Home
Aktuelles
Wir über uns
Geschichte
Fahrzeug
Fotoalbum
Jugendfeuerwehr
News
Fotoalbum
Förderverein
Impressum/Kontakt

News

Jugendfeuerwehr Reicholzheim zu Besuch bei „Christoph 18“


Der Stationsleiter und Pilot Christian Stangl empfing die Jugend freundlich, in der Station der ADAC Luftrettung, in Ochsenfurt. Zu Beginn der Besichtigung durften die Kids die Plattform mit dem Rettungshubschrauber, per Fernbedienung, in den Hangar fahren. Nachdem der Hubschrauber geparkt war, berichtete Hr. Stangl kurz über die Anfänge der Luftrettung. 1969 wurde in einem Versuch der erste Rettungshubschrauber in der Nähe einer Klinik in München stationiert, da man versuchen wollte, schneller Leben zu retten. Da sich der Hubschrauber dann als schnelles Rettungsmittel etabliert hat, wurde 1970 der erste Helikopter „Christoph 1“ in München stationiert. Heute sind es weit über 60 Rettungshubschrauber in ganz Deutschland. Der kleine Vortrag wurde plötzlich durch einen Alarm unterbrochen. Innerhalb zwei Minuten war die EC 135 der ADAC Luftrettung in der Luft. Nach gut einer halben Stunde war der Einsatz beendet und Christoph 18 landete sicher vor der Station. Das war natürlich ein kleines ungeplantes Highlight. Nachdem Pilot Stangl den Hubschrauber wieder aufgetankt und in den Hangar gefahren hatte,  beantworteten er und sein Kollege, Notarzt  Dr. Carsten Söllmann, all die Fragen der Jugendlichen und zeigten das innere des Helikopters. Unter anderem durften die Jugendfeuerwehrler die Krankentrage aus dem Heck des Hubschraubers holen. Außerdem erfuhren die Jugendlichen etwas über die Technik im Hubschrauber und den Einsatzradius, den dieser abdeckt.  Zum Schluss durfte sich jeder mal auf den Pilotensitz setzen und die vielen Knöpfe und Schalter im Cockpit bestaunen.


Weitere Bilder hier

Freiwillige Feuerwehr Reicholzheim  |  info@feuerwehr-reicholzheim.de